Schlagwort-Archiv: Bad Kissingen

Neubürgertreffen im Juni – Staatsbad Philharmonie Kissingen

Neubürgertreffen in der Wandelhalle Bad Kissingen Wir laden alle zugezogenen Bürger der Stadt Bad Kissingen zum Neubürgertreffen am Donnerstag, 20. Juni 2019 in die Wandelhalle ein. Beginn ist um 19:00 Uhr.

Burghard Toelke, Leiter der Staatsbad Philharmonie Kissingen wird sich, die Musiker und das Programm des Kurorchesters vorstellen. Weiterlesen

Neubürgertreffen – Besichtigung Abwasserbetriebe

Wir laden alle zugezogenen Bürger der Stadt Bad Kissingen zum Neubürgertreffen am Donnerstag, 16. Mai 2019 zu den Abwasserbetrieben in Bad Kissingen ein. Beginn ist um 19:00 Uhr.

Treffpunkt ist um 19:00 Uhr „Im Lindes 11“ in Bad Kissingen, direkt am Eingangstor der Kläranlage hinter dem Wertstoffhof. Alexander Pusch, Leiter der Abwasserbetriebe wird einen Einblick in seine Arbeit geben.

Die Stadt Bad Kissingen betreibt die öffentlichen Entwässerungseinrichtungen für Abwasser (Schmutzwasser) und Niederschlagswasser. Informationen und das Organigramm der Stadt Bad Kissingen zum Thema Abwasser: https://www.badkissingen.de/de/stadt/online-buergerservice/bw_/Abwasser/35584.Organigramm.html?detID=3319&catID=32337

Weiterlesen

Vortrag: Die Kunst des spielerischen Scheitern

Michael Stuhlmiller – Heiligenfelder Gespräch am 05.06.2019 – Die Kunst des spielerischen Scheiterns

Die Akademie Heiligenfeld lädt zum Vortrag „Die Kunst des spielerischen Scheiterns“ am Mittwoch, den 5. Juni 2019 um 19:30 Uhr in den Heiligenfeld Saal der Parkklinik Heiligenfeld, Bismarckstr. 40, 97688 Bad Kissingen ein. Referent ist Michael Stuhlmiller.

Vortragsbeschreibung:

In dem Wort „Change“ steckt auch die „Chance“. Vor allem Führungskräfte sind ständig mit inneren und äußeren Veränderungen konfrontiert. Ihre Aufgabe ist es einerseits für Stabilität zu sorgen und andererseits Veränderungen flexibel zu initiieren, selbst wenn die geplante Zielrichtung modifiziert werden muss. Wer krampfhaft am Status quo festhält, riskiert zu scheitern. Ein Clown sucht lustvoll den Punkt, an dem Probleme ihn zum Kippen bringen. Denn seine Kreativität entsteht in den Situationen die nicht klappen. Indem er aktiv „am Ball bleibt“ kann er jonglieren, sich inspirieren lassen und die neue Entwicklung aktiv lenken. Er weiß: Wenn eine Aufgabe zum Problem wird, wird es Zeit, nicht mehr nach Lösungen zu suchen, sondern die Perspektive zu wechseln.
In seinem Vortrag führt Stuhlmiller vor, wie mühsame Aufgaben und Probleme sich spielerisch in Inspirationen verwandeln. Ein unterhaltsamer und gleichzeitig lehrreicher Vortrag über die Kunst sich inspirieren zu lassen.

Referentenbeschreibung:

Michael Stuhlmiller leitet seit vielen Jahren die staatlich anerkannten Berufsfachschule für Clowns Komik und Comedy. In Vorträgen, Ausbildungen, Workshops und Trainings gibt er sein Wissen und seine Erfahrung weiter. Aus seinen Einsichten, Techniken und Übungen entwickelte er die Methode „Die fünf Räume des Lachens“. Diese Essenz seiner Arbeit hat nicht nur viele erfolgreiche Bühnenkomiker hervorgebracht, sondern bewegt auch Teams und Führungskräften zu neuen Möglichkeiten.

Mit Michael Stuhlmiller lernen Sie die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Als Gegenteiler stellt er die Dinge gerne auf den Kopf und setzt sie neu zusammen. Auf spielerische Weise zeigt er, das Rätsel hinter einem Konflikt zu erkennen und Sie als Meister der Improvisation hervorgehen. Damit macht er Sie fit für eine Welt, in der sich die Dinge permanent verändern. Sein verblüffendes Credo lautet: Wer führen will, muss kippen können.
Der Versuch sich selbst und andere immer wieder auf festgelegte Handlungsweisen einzuschwören, ignoriert die Tatsache, dass sich die Dinge permanent verändern und neue Umgangsweisen erfordern.

Weitere Informationen zu Michael Stuhlmiller:  https://www.michael-stuhlmiller.de

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zum persönlichen Kennenlernen bei einem Imbiss. Der Vortrag ist öffentlich und der Eintritt ist kostenfrei.

Neubürgerstammtisch im Kurtheater

Wir laden alle zugezogenen Bürger der Stadt Bad Kissingen zum Neubürgertreffen am Donnerstag, 18. April 2019 in das Kurtheater in Bad Kissingen ein. Beginn ist um 19:00 Uhr.

1904  erbaute Architekt Max Littmann das Königliche Theater im fränkischen Barockstil. Heute ist das Kurtheater nicht nur wegen der vielen hochkarätigen Gastspiele, sondern auch wegen seiner eleganten Ausstattung beliebt. Beim Treffen der Neubürger erhalten Sie eine umfassende Führung und können einen Blick hinter die Kulissen nehmen. Kurdirektorin Sylvie Thormann wird sich dabei vorstellen und steht für Fragen zur Verfügung.

Das Treffen der Neubürger ist öffentlich, der Eintritt ist frei. Die Teilnahme ist unverbindlich, eine Anmeldung ist nicht notwendig

Was ist das Neubürgertreffen, der sogenannte Neubürgerstammtisch?

Ihr Weg hat Sie aus beruflichen oder privaten Gründen nach Bad Kissingen geführt und Sie sind „Neubürger“ der Stadt Bad Kissingen? Dann laden wir – das heißt Dr. Elisabeth Müller und ich Sie zum „Neubürger-Stammtisch“ ein. Wir beide sind selbst nicht in Bad Kissingen geboren und haben die Stadt lieben gelernt. Durch das Treffen möchten wir den Austausch zwischen „Alt und Jung“ und „alteingesessenen Hinzugezogenen“ und frisch Angekommenen fördern.

Das Treffen der Neubürger findet immer am dritten Donnerstag im Monat in unterschiedlichen Lokalitäten der Kernstadt und in den Stadtteilen statt. Zu dem Treffen werden immer interessante Persönlichkeiten eingeladen. Eine Auflistung der Orte und Referenten finden Sie unter Anita Schmitt.

Vortrag: Licht und Schatten der Demenz

Die Akademie Heiligenfeld lädt Sie herzlich zum Vortrag „Älter werden am Tag und jünger in der Nacht: Licht und Schatten der Demenz“ am Mittwoch, den 10. April 2019 um 19:30 Uhr in den Heiligenfeld Saal der Parkklinik Heiligenfeld, Bismarckstr. 40, 97688 Bad Kissingen ein. Referent ist Professor Dr. Hans Förstl.

Vortrag:

Was lebt altert und nicht nur weil die Zeit vergeht. Lebewesen sind so angelegt sich zunächst anzupassen und im weiteren Verlauf diese Anpassungsfähigkeit zu verlieren bis der Tod eintritt, das Ende aller Anpassungen. Einzelne Organe altern bei verschiedenen Menschen unterschiedlich schnell. Bleibt alles andere ziemlich lange ziemlich gesund erlebt der Mensch gegen Ende die Demenz, die Alterskrankheit des Gehirns. In dem Vortrag werden Risiko- und Schutzfaktoren Alters-assoziierter Hirnveränderungen angesprochen und dabei wird die besondere Bedeutung des richtigen und des falschen Schlafes erklärt. Die pharmakologische (= Gift-) Wirkung von sogenannten Schlaf- und Beruhigungsmitteln wird streng verurteilt.

Professor Dr. Hans Förstl ist Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Technische Universität München, Autor zahlreicher Bücher.

Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zum persönlichen Kennenlernen bei einem Imbiss. Der Vortrag ist öffentlich und der Eintritt ist kostenfrei.

Fünf Jahre Neubürgerstammtisch

Anita Schmitt und Elisabeth Müller – Initiatorinnen des Neubürgerstammtisch Bad Kissingen

Vor fünf Jahren haben Dr. Elisabeth Müller und Anita Schmitt den Neubürgerstammtisch ins Leben gerufen, an dem seitdem jeden Monat regelmäßig zwischen 40 und 90 Personen teilnehmen.

Mit dieser Resonanz rechneten die beiden Initiatorinnen nicht. Reservierten sie für das erste Treffen am 20. Februar 2014 den Nebenraum im Restaurant „Die Umkehr“, mussten sie schon eine Viertelstunde vor Beginn in den großen Gastraum wechseln um den Andrang aufzufangen. Besonders geschätzt wird von den Teilnehmern, das einzigartige Konzept. Tag und Uhrzeit ist gleichbleibend, denn die Zusammenkünfte finden immer am dritten Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr statt. Jedoch immer an unterschiedlichen Lokalitäten der Kernstadt und der Stadtteile, damit die Vielfalt an Restaurants und Institutionen kennengelernt werden können. Bereichert wird das Treffen immer durch eine Persönlichkeit aus der Gesellschaft, Wirtschaft, Kunst, Kultur und Politik, die von dem eigenen Tätigkeitsgebiet und dem Leben in Bad Kissingen erzählt. Weiterlesen