Kategorie-Archiv: Akademie Heiligenfeld

Kongress Achtsamkeit

Vom 16. bis 19. Mai 2019 findet der Heiligenfelder Kongress zum Thema Achtsamkeit in Bad Kissingen statt.

Wir –  die Akademie Heiligenfeld – laden Sie herzlich ein, das tiefere und umfassendere Potenzial der Achtsamkeit zu reflektieren und zu erspüren. Und natürlich soll es auch darum gehen, wie wir Achtsamkeit anwenden. Mehr als 60 Referenten aus Medizin und Psychotherapie, Schule, Wirtschaft, Politik, Kunst, Kultur und Gesellschaft geben hierzu Impulse, wie zum Beispiel Prof. Dr. Thomas Metzinger, Pierre Stutz, Dr. Anna Gamma, Mounira Latrache, Prof. Dr. Michael von Brück, Prof. Dr. Tania Singer, Dr. Joachim Galuska, Rudi Ballreich, Jan Phillipp Sendker u.v.m.

Der wunderschöne historische Regentenbau und die Heiligenfeld Kliniken bieten eine unvergleichbare Atmosphäre für Sie als Teilnehmer in Bad Kissingen. Wir freuen uns auf ein gemeinsames und achtsames Kongresserlebnis.

Das Kongressprogramm des Kongresses Achtsamkeit finden Sie hier:Kongressprogramm Kongress 

Weitere Informationen:

Jedes Jahr im Mai oder Juni ruft der Heiligenfelder Kongress Menschen zusammen, um sich zu einem fundamentalen Thema des Lebens auszutauschen, wie zum Beispiel in den letzten Jahren zu „Wir“, „Burnout und Resilienz“, „Liebe“, „Kairos“ und dieses Jahr über das Thema „Achtsamkeit“. Während der viertägigen Veranstaltung im wunderschönen Bad Kissinger Regentenbau mit über 1000 Teilnehmern entsteht eine unvergleichbare Atmosphäre. Eine abwechslungsreiche Kombination aus Vorträgen, Workshops, Morgenmeditationen und einem abendlichen Kulturprogramm lässt Sie eintauchen in ein Feld der Bildung und persönlichen Entfaltung, von dem Sie noch lange zehren können.

Vortrag „Führung im Spannungsfeld des digitalen Wandels“

Die Wirtschaftsjunioren und die Unternehmensgruppe Heiligenfeld laden zum Vortrag „Führung im Spannungsfeld des digitalen Wandels“ ein. Dieser findet am Dienstag, den 12.02.2019 um 19:00 Uhr im Heiligenfeld Saal der Parkklinik Heiligenfeld statt. Referent ist Dominic Lindner  (Gründer, Forscher & Blogger). 

Gute Führung bedeutet, sich mit ständig wechselnden Bedingungen auseinander zu setzen. Im Vortrag zeigt Dominic Lindner auf, welche Herausforderungen die Digitalisierung mit sich bringt. Dabei werden vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) betrachtet. Wie kann aus Sicht von Führungskräften auf diese reagiert werden und welche spezifischen Unterschiede bestehen bei KMU´s? Insbesondere geht er praxisbezogen auf die digitale Reife von Mitarbeitern, agile Führung und der Koordination virtueller Teams ein und nennt die neuesten Forschungsergebnisse dazu. 

Dominic Lindner arbeitet als Associate Manager bei noris network AG, einem mehrfach ausgezeichnetem IT-Unternehmen in Nürnberg. Neben dieser Tätigkeit promoviert er nebenberuflich an der FAU Erlangen-Nürnberg und forscht zu den Themen agile Unternehmen, digitale Transformation, Arbeit 4.0 und Führung am Lehrstuhl für IT-Management. Vor seiner Tätigkeit hat der 28jährige Dominic bereits zwei Startups erfolgreich gegründet und verkauft, unter anderem „MyMoebelstück.de„. Anschließend war DominicLindner als IT-Consultant in der Automobilbranche unterwegs. Dominic Lindner ist zudem Vorstand des Projektify e.V., einem Marktplatz für den An- und Verkauf von Webprojekten. Er wurde aufgrund einer herausragenden Masterarbeit mit dem deutschen Studienpreis ausgezeichnet und führt den Blog agile-unternehmen.de. Dominic Lindner lädt regelmäßig zu öffentlichen Roundtables zu den Themen Agilität und Digitalisierung in Nürnberg ein.

Zielgruppe: Unternehmensinhaber/Geschäftsführer, Führungskräfte und angehende Führungskräfte/Führungsnachwuchs, Selbständige, Freiberufler und Gewerbetreibende.

Eintritt ist frei. 

Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Anmeldung bitte unter info@akademie-heiligenfeld.de oder telefonisch unter 0971 84 4600 oder in der Akademie Heiligenfeld, Altenbergweg 3 in Bad Kissingen.

 

Heilsames Singen – Heiligenfelder Gespräch

Heiligenfelder Gespräch: „Heilsames Singen - Praxis und Reflexionen“

Heiligenfelder Gespräch: „Heilsames Singen – Praxis und Reflexionen“

Die Akademie Heiligenfeld lädt Sie herzlich zum Heiligenfelder Gespräch „Heilsames Singen“ mit Dr. Karl Adamek ein.

Lassen Sie sich von seinem interaktiven Beitrag zum Thema „Heilsames Singen – Praxis und Reflexionen“ am 14.11.2018 Uhr begeistern. Beginn: 19:30 Uhr im Heiligenfeld Saal der Parkklinik Heiligenfeld in Bad Kissingen.

Im ersten Teil des Abends sind alle eingeladen, gemeinsam das Heilsame Singen zu praktizieren frei nach dem indianischen Motto: Wer gehen kann kann tanzen, wer sprechen kann kann singen. Wir spielen mit geleiteten Stimmklangmeditationen, Bewegungsmantren und besinnlichen Mantren von Karl Adamek in deutscher Sprache. Der zweite Teil ist der gedanklichen Reflexion der Möglichkeiten des Heilsamen Singens gewidmet und orientiert sich an den Fragen der TeilnehmerInnen.


Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austausch bei einem Imbiss.

Die Heiligenfelder Gespräche finden immer um 19:30 Uhr im Heiligenfeld-Saal der Parkklinik Heiligenfeld Süd, Bismarckstraße 40-44, 97688 Bad Kissingen statt.

Die Teilnahme ist für alle Interessenten kostenfrei. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Vita Dr. Karl Adamek:

Dr. phil. Dipl. Päd. Karl Adamek, Soziologe, Psychologe, Pädagoge, Musiker; Pionier der empirischen Singforschung; seit über 30 Jahren Weiterbildungangebote zum „Heilsamen Singen“; Autor und Komponist; CDs – und Buchveröffentlichungen www.cantoverlag.de; Projekte der Sozialkunst; Gründer von Il canto del mondo – Internationalen Netzwerkes zur Förderung der Alltagskultur des Singens e.V. Zahlreiche Auszeichnungen; 2017 Bundesverdienstkreuz. Infos: www.heilsamessingen.de und www.cantomondo.de

Seminarempfehlung:

Sollte Ihnen das Thema am Herzen liegen, empfiehlt die Akademie Heiligenfeld Ihnen die Seminare mit Werner Bettler „Heilkraft der Stimme“.  Ebenso möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, das Seminarprogramm 2019 ist fertig und sowohl auf der Internetseite als auch im Printprodukt erhältlich. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und lassen Sie sich beraten: 0971 84 4600.

Green exercise: Natürliche Gesundheitsressourcen zur Therapie und Prävention von Zivilisationserkrankungen

Herzliche Einladung zur Kooperationsveranstaltung des Bund Naturschutzes Bad Kissingen mit der Akademie Heiligenfeld mit Dr. Arnulf Josef Hartl.
 
Lassen Sie sich von seinem Vortrag zum Thema „Heilbaden und Bewegung in freier Natur (Green exercise): Natürliche Gesundheitsressourcen zur Therapie und Prävention von Zivilisationserkrankungen“ am 19.09.2018 begeistern. Beginn 19:30 Uhr, Eintritt frei.

 

Erstmals in der Geschichte der Menschheit lebt mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten. Betrug 1950 die Zahl der globalen städtischen Bevölkerung noch 746 Millionen Menschen, lag sie im Jahr 2014 bereits bei 3,9 Milliarden (United Nations 2015).

Gründe für die zunehmende Urbanisierung sind zumeist ein besserer Zugang zu Arbeit, Gesundheitsversorgung, Bildung und Kultur. Demgegenüber stehen jedoch eine Vielzahl von Nachteilen wie Lärm, Luftverschmutzung, hohe Bevölkerungsdichte und damit verbundenem psychosozialen Crowding, die sich vor allem in einem höheren Risiko für psychische Erkrankungen in urbanen Gegenden niederschlagen. Die Urbanisierung bewirkt zudem eine Veränderung des Lebensstils, der vor allem den Bereich der körperlichen Aktivität und Ernährung betrifft. So bewegen sich Städter – sowohl Kinder und die werktätige Bevölkerung als auch ältere Menschen – signifikant weniger als Bewohner ländlicher Gebiete. Vor allem Bewegung in freier Natur ist durch den mangelnden Zugang zu Grünflächen nicht in den Alltag integrierbar. Dieser Lebensstil führt in Verbindung mit weiteren Faktoren wie ungesunder Ernährung zu einem deutlich erhöhten Risiko für Zivilisationserkrankungen wie Adipositas, Diabetes II, Muskel-Skelett- und kardiovaskulären Erkrankungen.
Die aktive Erholung in der Natur – wie beispielsweise der Besuch eines Waldes oder anderer „grüner“ und „blauer“ Naturräume als Ausgleich zum Alltag gewinnt damit zunehmend auch an medizinischer Bedeutung.

Arnulf Hartl ist Immunologe und leitet das Institut für Ökomedizin der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität in Salzburg. Er forscht mit seinem Team an der medizinischen und psychologischen Wirkung der Natur auf die Gesundheit des Menschen. Die Kernkompetenz des Instituts ist die unabhängige Durchführung von klinischen Studien und Grundlagenforschung zur Wirksamkeit von natürlichen Gesundheitsressourcen und Virtual Reality Umwelten zur Therapie und Prävention von chronischen Erkrankungen und Zivilisationserkrankungen. Er ist wissenschaftlicher Leiter der gesundheitstouristischen Initiative „Hohe Tauern Health – Urlaub für Allergiker und Asthmatiker“, Mitglied der Steuerungsgruppe der „Alpinen Gesundheitsregion SalzburgerLand“, der Arbeitsgruppe „sustainable tourism“ der Alpenkonvention sowie der makroregionalen Strategie EUSALP im Bereich Gesundheitstourismus. Derzeit leitet er zwei EU-Projekte zu den Themenkomplexen „Immunologische und orthopädische Wirkung des Heilbadens und Wanderns auf Best Agers 65+“ sowie zu evidenzbasierten Zugängen zur Erschließung natürlicher Gesundheitsressourcen im Winter für die Zielgruppe der feinstaubgeplagten Stadtbewohner. Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) ist eine österreichische Privatuniversität in Salzburg mit einer Niederlassung in Nürnberg. Sie betreibt Lehre und Forschung im Bereich Humanmedizin und in weiteren Fächern der Gesundheitswissenschaften, insbesondere der Pflegewissenschaft und der Pharmazie. Benannt ist sie nach dem in Salzburg verstorbenen Arzt Paracelsus, der dort einige Jahre tätig war. Die klinische Ausbildung der angehenden Mediziner erfolgt in Salzburg an den Universitätskliniken Salzburg und in weiteren Lehrkrankenhäusern sowie in Nürnberg am Klinikum Nürnberg.

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austausch bei einem Imbiss.

Die Kooperationsveranstaltung findet um 19:30 Uhr im Heiligenfeld-Saal der Parkklinik Heiligenfeld Süd, Bismarckstraße 40-44, 97688 Bad Kissingen statt.

Die Teilnahme ist für alle Interessenten kostenfrei. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Einladung Vortrag Hingabe – öffentlich, Eintritt frei – 18.07.18

Vortrag Hingabe auf dem Kongress Liebe der Akademie Heiligenfeld

Ich lade Sie herzlich zum Vortrag „Hingabe – Die Gabe des bedingungslosen Seins“ im Rahmen der Vortragsreihe Heiligenfelder Gespräch am Mittwoch, den 18.07.2018 um 19:30 Uhr in den Heiligenfeld Saal der Parkklinik Heiligenfeld in Bad Kissingen ein.

Vortragstitel: „Hingabe – die Gabe des bedingungslosen Seins“.

Der Vortrag ist öffentlich, der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Beschreibung des Vortrages:

Wenn Menschen etwas mit voller Hingabe tun, zeigt sich Liebe auf eine besondere Weise. Hingabe – was ist das eigentlich? Was erschwert sie, macht sie vielleicht auch unmöglich? Hingabe übersteigt den Verstand und die Vernunft und ist ein uneingeschränktes „Ja“ zum Leben. Was ist dazu notwendig? Wie zeigt sie sich in den verschiedenen Lebensphasen? In dem Vortrag geht es um das erwartungsfreie Hin-geben, dem bedingungsloses Sein in Freiheit und Verbundenheit und dem daraus resultierenden beglückendem Leben.

Vortrag von Anita Schmitt zum Thema Hingabe auf dem Kongress Liebe, der Akademie Heiligenfeld im Jahr 2017

Beschreibung der Referentin:

Diplom Betriebswirtin (FH), Messe- und Eventmanagerin (IHK). Seit 2009 Leiterin der Akademie Heiligenfeld GmbH in Bad Kissingen. Seit 20 Jahren selbständig als Geschäftsführerin von ascordis Event-Kommunikation-Training. Dozentin an der Akademie für Unternehmensführung, der HWK, IHK und Mitglied des Prüfungsausschusses der HWK für Unterfranken. Referentin für Emotionale Intelligenz, Networking und Hingabe. Gründerin und Moderatorin der Erfolgsteams Mainfranken. Journalistin und Autorin mit Veröffentlichungen unter www.buchstabenhexe.de. Ehrenamtliche Tätigkeit bei den Wirtschaftsjunioren Bad Kissingen, dem Arbeitskreis Nachhaltig Tagen und dem Neubürgerstammtisch Bad Kissingen.

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austausch bei einem Imbiss.

Vortrag von Anita Schmitt auf dem Kongress Liebe im Max-Littmann-Saal des Regentenbau Bad Kissingen

Die Heiligenfelder Gespräche finden immer um 19:30 Uhr im Heiligenfeld-Saal der Parkklinik Heiligenfeld Süd, Bismarckstraße 40-44, 97688 Bad Kissingen statt. Die Teilnahme ist für alle Interessenten kostenfrei. Die Vorträge im Rahmen der Heiligenfelder Gesprächs sind öffentlich. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Kongress „Kairos – Den Wandel gestalten“

Einladung zum Kongress „Kairos – Den Wandel gestalten“ vom 07. bis 10.06.2018

Durch Kairos wurde die Redewendung geprägt „Die Gelegenheit am Schopfe packen“, was bedeutet, dass man vorbereitet sein sollte für den rechten Augenblick, dann kann man zugreifen (Schopf packen) oder wenn nicht zeitig genug zugegriffen am kahlen Hinterkopf abrutschen.

Kairos gibt der Zeit eine völlig neue Dimension. Er verleiht der Zeit Tiefe, eine Qualität. Mit Mut und Entscheidungsfreude, geht man ins freudvolle Handeln. Geht ein Risiko ein, irrt, sammelt Erfahrung, übernimmt Verantwortung für sich, den Gedanken und Gefühlen, dem eigenen Leben. In Kairos und somit dem rechten Augenblick, dem verantwortlichen mutigen Handeln, liegt der Schlüssel zum Glück.

Wie schreibt Dr. Galuska im Vorwort zum Kongress (www.kongress-heiligenfeld.de):  “Kairos ist eine besondere Zeitqualität voller Möglichkeiten, in der wir die Gelegenheit haben, das Leben zu gestalten. Kairos ereignet sich in unserem persönlichen Leben, aber auch in unseren Beziehungen und in unserem gesellschaftlichen Leben. Wandel geschieht und wenn wir die besondere Zeitqualität dieses Wandels vergegenwärtigen, dann können wir den Wandel mitgestalten.“

In über 20 Vorträgen und mehr als 40 Workshops sprechen mehr als 60 Referenten. Das Kongressprogramm und die Referenten finden Sie unter www.kongress-heiligenfeld.de

Mehr als 800 Personen haben sich bereits zum Kongress angemeldet. Es sind aber noch Plätze frei. Anmeldungen sind möglich unter Anmeldung Kongress.