Kategorie-Archiv: Akademie Heiligenfeld

Workshops zum Thema Achtsamkeit in Bad Kissingen

Grafik Achtsamkeit von Uta Galuska

Wir laden Sie zu zwei Workshops zum Thema Achtsamkeit ein.

Am Donnerstag, den 16.05.2019, vor Beginn des Kongresses Achtsamkeit und am Sonntag, den 19.05.2019, nach Ende des Kongresses bieten wir Ihnen zwei Workshops an:

 

 

Workshop: „Achtsamkeit und Mitgefühl“

Datum/Zeit
Termin: Donnerstag, 16.05.19 
Uhrzeit: 12:30 – 17:00

“Mitgefühl und Liebe sind von grundlegender Bedeutung für das weitere Überleben des Menschen“, so der Dalai Lama. In einer expandierenden Welt der Bedürfnisbefriedigung durch Konsum, des Egozentrismus, und einer Globalisierung und gleichzeitig menschlichen Entfremdung durch das Internet, in der das „Wachstum“ bereits an die natürlichen Grenzen unseres Planeten gestoßen ist, könnte diese innere Haltung für uns tatsächlich überlebenswichtig werden. Wie Sie diese zutiefst menschlichen Qualitäten neu entdecken können, erfahren Sie hier.

Referenten:

Cristina Pohribneac, Doctor medic Univ. Cluj-Napoca,  Fachärztin für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Chefärztin der Parkklinik Heiligenfeld, Traumatherapeutin, über 25 Jahre Erfahrung in Meditations-, Achtsamkeits- und Bewusstseinsarbeit, Dozentin und Ausbilderin. Sie hat das Erste Konzept in Europa für die stationäre Behandlung der hochsensiblen Menschen die psychosomatisch erkrankt sind in der Heiligenfeld Klinik eingeführt.

Jochen Auer, Diplom-Psychologe; Klinischer und Gesundheits Psychologe, Meditationslehrer sowie leitender Kreativtherapeut der Parkklinik Heiligenfeld. Am Universitätsklinikum Regensburg erforscht er Achtsamkeit, Mitgefühl und Faktoren der Selbstheilung. Darüber hinaus ist er als Referent, Supervisor, Ausbilder und Buchautor tätig.

Workshop „Achtsam aufstellen – Achtsamkeit aufstellen“

Datum/Zeit
Termin: Sonntag, 19.05.19
Uhrzeit: 14:00 – 18:30

Systemaufstellungen als Familien-, Organisations- oder Erkenntnisaufstellung sind inzwischen weltweit verbreitet. Achtsamkeit hat für die Qualität von Aufstellungen höchste Bedeutung und wird durch Absichtslosigkeit ergänzt. In diesem Workshop werden Sie in allen Rollen: Leitung, Stellvertreter und Protagonist in Kleingruppen Achtsamkeit unmittelbar erleben und erforschen. Darüber hinaus werden wir in Experimentalaufstellungen Erkenntnisse über das Phänomen Achtsamkeit gewinnen.

Referent:

Dr. Friedrich Ausländer, Studium Betriebswirtschaftslehre, Soziologie und Psychologie, 12 Jahre Vertriebs- und Führungstätigkeit in einem Finanzkonzern, 20 Jahre Hochschul-Dozent, seit über 30 Jahren Führungstrainer und Coach im Topmanagement. Seit 1995 Systemaufstellungen in der Wirtschaft und Leitung von Fortbildungen in Organisationsaufstellungen. Seit 2004 spirituell orientierte Führungsseminare in Zusammenarbeit mit Pater Anselm Grün. Bücher, Aufsätze, Vorträge, Keynotespeaker.

 
Preis:
 

Die Gebühr beträgt regulär 95,-€ je Workshop. Kongressteilnehmer erhalten eine Ermäßigung und zahlen nur 80,-€ je Workshop.

Die Anmeldung ist auf der Kongressseite möglich unter https://www.kongress-heiligenfeld.de/pre-und-post-workshops/

 

Vortrag: Die Kunst des spielerischen Scheitern

Michael Stuhlmiller – Heiligenfelder Gespräch am 05.06.2019 – Die Kunst des spielerischen Scheiterns

Die Akademie Heiligenfeld lädt zum Vortrag „Die Kunst des spielerischen Scheiterns“ am Mittwoch, den 5. Juni 2019 um 19:30 Uhr in den Heiligenfeld Saal der Parkklinik Heiligenfeld, Bismarckstr. 40, 97688 Bad Kissingen ein. Referent ist Michael Stuhlmiller.

Vortragsbeschreibung:

In dem Wort „Change“ steckt auch die „Chance“. Vor allem Führungskräfte sind ständig mit inneren und äußeren Veränderungen konfrontiert. Ihre Aufgabe ist es einerseits für Stabilität zu sorgen und andererseits Veränderungen flexibel zu initiieren, selbst wenn die geplante Zielrichtung modifiziert werden muss. Wer krampfhaft am Status quo festhält, riskiert zu scheitern. Ein Clown sucht lustvoll den Punkt, an dem Probleme ihn zum Kippen bringen. Denn seine Kreativität entsteht in den Situationen die nicht klappen. Indem er aktiv „am Ball bleibt“ kann er jonglieren, sich inspirieren lassen und die neue Entwicklung aktiv lenken. Er weiß: Wenn eine Aufgabe zum Problem wird, wird es Zeit, nicht mehr nach Lösungen zu suchen, sondern die Perspektive zu wechseln.
In seinem Vortrag führt Stuhlmiller vor, wie mühsame Aufgaben und Probleme sich spielerisch in Inspirationen verwandeln. Ein unterhaltsamer und gleichzeitig lehrreicher Vortrag über die Kunst sich inspirieren zu lassen.

Referentenbeschreibung:

Michael Stuhlmiller leitet seit vielen Jahren die staatlich anerkannten Berufsfachschule für Clowns Komik und Comedy. In Vorträgen, Ausbildungen, Workshops und Trainings gibt er sein Wissen und seine Erfahrung weiter. Aus seinen Einsichten, Techniken und Übungen entwickelte er die Methode „Die fünf Räume des Lachens“. Diese Essenz seiner Arbeit hat nicht nur viele erfolgreiche Bühnenkomiker hervorgebracht, sondern bewegt auch Teams und Führungskräften zu neuen Möglichkeiten.

Mit Michael Stuhlmiller lernen Sie die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Als Gegenteiler stellt er die Dinge gerne auf den Kopf und setzt sie neu zusammen. Auf spielerische Weise zeigt er, das Rätsel hinter einem Konflikt zu erkennen und Sie als Meister der Improvisation hervorgehen. Damit macht er Sie fit für eine Welt, in der sich die Dinge permanent verändern. Sein verblüffendes Credo lautet: Wer führen will, muss kippen können.
Der Versuch sich selbst und andere immer wieder auf festgelegte Handlungsweisen einzuschwören, ignoriert die Tatsache, dass sich die Dinge permanent verändern und neue Umgangsweisen erfordern.

Weitere Informationen zu Michael Stuhlmiller:  https://www.michael-stuhlmiller.de

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zum persönlichen Kennenlernen bei einem Imbiss. Der Vortrag ist öffentlich und der Eintritt ist kostenfrei.

Kongress Achtsamkeit

Vom 16. bis 19. Mai 2019 findet der Heiligenfelder Kongress zum Thema Achtsamkeit in Bad Kissingen statt.

Wir –  die Akademie Heiligenfeld – laden Sie herzlich ein, das tiefere und umfassendere Potenzial der Achtsamkeit zu reflektieren und zu erspüren. Und natürlich soll es auch darum gehen, wie wir Achtsamkeit anwenden. Mehr als 60 Referenten aus Medizin und Psychotherapie, Schule, Wirtschaft, Politik, Kunst, Kultur und Gesellschaft geben hierzu Impulse, wie zum Beispiel Prof. Dr. Thomas Metzinger, Pierre Stutz, Dr. Anna Gamma, Mounira Latrache, Prof. Dr. Michael von Brück, Prof. Dr. Tania Singer, Dr. Joachim Galuska, Rudi Ballreich, Jan Phillipp Sendker u.v.m. Weiterlesen

Vortrag „Führung im Spannungsfeld des digitalen Wandels“

Die Wirtschaftsjunioren und die Unternehmensgruppe Heiligenfeld laden zum Vortrag „Führung im Spannungsfeld des digitalen Wandels“ ein. Dieser findet am Dienstag, den 12.02.2019 um 19:00 Uhr im Heiligenfeld Saal der Parkklinik Heiligenfeld statt. Referent ist Dominic Lindner  (Gründer, Forscher & Blogger). 

Gute Führung bedeutet, sich mit ständig wechselnden Bedingungen auseinander zu setzen. Im Vortrag zeigt Dominic Lindner auf, welche Herausforderungen die Digitalisierung mit sich bringt. Dabei werden vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) betrachtet. Wie kann aus Sicht von Führungskräften auf diese reagiert werden und welche spezifischen Unterschiede bestehen bei KMU´s? Insbesondere geht er praxisbezogen auf die digitale Reife von Mitarbeitern, agile Führung und der Koordination virtueller Teams ein und nennt die neuesten Forschungsergebnisse dazu.  Weiterlesen

Heilsames Singen – Heiligenfelder Gespräch

Heiligenfelder Gespräch: „Heilsames Singen - Praxis und Reflexionen“

Heiligenfelder Gespräch: „Heilsames Singen – Praxis und Reflexionen“

Die Akademie Heiligenfeld lädt Sie herzlich zum Heiligenfelder Gespräch „Heilsames Singen“ mit Dr. Karl Adamek ein.

Lassen Sie sich von seinem interaktiven Beitrag zum Thema „Heilsames Singen – Praxis und Reflexionen“ am 14.11.2018 Uhr begeistern. Beginn: 19:30 Uhr im Heiligenfeld Saal der Parkklinik Heiligenfeld in Bad Kissingen.

Im ersten Teil des Abends sind alle eingeladen, gemeinsam das Heilsame Singen zu praktizieren frei nach dem indianischen Motto: Wer gehen kann kann tanzen, wer sprechen kann kann singen. Wir spielen mit geleiteten Stimmklangmeditationen, Bewegungsmantren und besinnlichen Mantren von Karl Adamek in deutscher Sprache. Der zweite Teil ist der gedanklichen Reflexion der Möglichkeiten des Heilsamen Singens gewidmet und orientiert sich an den Fragen der TeilnehmerInnen.


Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austausch bei einem Imbiss.

Die Heiligenfelder Gespräche finden immer um 19:30 Uhr im Heiligenfeld-Saal der Parkklinik Heiligenfeld Süd, Bismarckstraße 40-44, 97688 Bad Kissingen statt.

Die Teilnahme ist für alle Interessenten kostenfrei. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Vita Dr. Karl Adamek:

Dr. phil. Dipl. Päd. Karl Adamek, Soziologe, Psychologe, Pädagoge, Musiker; Pionier der empirischen Singforschung; seit über 30 Jahren Weiterbildungangebote zum „Heilsamen Singen“; Autor und Komponist; CDs – und Buchveröffentlichungen www.cantoverlag.de; Projekte der Sozialkunst; Gründer von Il canto del mondo – Internationalen Netzwerkes zur Förderung der Alltagskultur des Singens e.V. Zahlreiche Auszeichnungen; 2017 Bundesverdienstkreuz. Infos: www.heilsamessingen.de und www.cantomondo.de

Seminarempfehlung:

Sollte Ihnen das Thema am Herzen liegen, empfiehlt die Akademie Heiligenfeld Ihnen die Seminare mit Werner Bettler „Heilkraft der Stimme“.  Ebenso möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, das Seminarprogramm 2019 ist fertig und sowohl auf der Internetseite als auch im Printprodukt erhältlich. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und lassen Sie sich beraten: 0971 84 4600.

Green exercise: Natürliche Gesundheitsressourcen zur Therapie und Prävention von Zivilisationserkrankungen

Herzliche Einladung zur Kooperationsveranstaltung des Bund Naturschutzes Bad Kissingen mit der Akademie Heiligenfeld mit Dr. Arnulf Josef Hartl.
 
Lassen Sie sich von seinem Vortrag zum Thema „Heilbaden und Bewegung in freier Natur (Green exercise): Natürliche Gesundheitsressourcen zur Therapie und Prävention von Zivilisationserkrankungen“ am 19.09.2018 begeistern. Beginn 19:30 Uhr, Eintritt frei.

 

Erstmals in der Geschichte der Menschheit lebt mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten. Betrug 1950 die Zahl der globalen städtischen Bevölkerung noch 746 Millionen Menschen, lag sie im Jahr 2014 bereits bei 3,9 Milliarden (United Nations 2015).

Gründe für die zunehmende Urbanisierung sind zumeist ein besserer Zugang zu Arbeit, Gesundheitsversorgung, Bildung und Kultur. Demgegenüber stehen jedoch eine Vielzahl von Nachteilen wie Lärm, Luftverschmutzung, hohe Bevölkerungsdichte und damit verbundenem psychosozialen Crowding, die sich vor allem in einem höheren Risiko für psychische Erkrankungen in urbanen Gegenden niederschlagen. Die Urbanisierung bewirkt zudem eine Veränderung des Lebensstils, der vor allem den Bereich der körperlichen Aktivität und Ernährung betrifft. So bewegen sich Städter – sowohl Kinder und die werktätige Bevölkerung als auch ältere Menschen – signifikant weniger als Bewohner ländlicher Gebiete. Vor allem Bewegung in freier Natur ist durch den mangelnden Zugang zu Grünflächen nicht in den Alltag integrierbar. Dieser Lebensstil führt in Verbindung mit weiteren Faktoren wie ungesunder Ernährung zu einem deutlich erhöhten Risiko für Zivilisationserkrankungen wie Adipositas, Diabetes II, Muskel-Skelett- und kardiovaskulären Erkrankungen.
Die aktive Erholung in der Natur – wie beispielsweise der Besuch eines Waldes oder anderer „grüner“ und „blauer“ Naturräume als Ausgleich zum Alltag gewinnt damit zunehmend auch an medizinischer Bedeutung.

Arnulf Hartl ist Immunologe und leitet das Institut für Ökomedizin der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität in Salzburg. Er forscht mit seinem Team an der medizinischen und psychologischen Wirkung der Natur auf die Gesundheit des Menschen. Die Kernkompetenz des Instituts ist die unabhängige Durchführung von klinischen Studien und Grundlagenforschung zur Wirksamkeit von natürlichen Gesundheitsressourcen und Virtual Reality Umwelten zur Therapie und Prävention von chronischen Erkrankungen und Zivilisationserkrankungen. Er ist wissenschaftlicher Leiter der gesundheitstouristischen Initiative „Hohe Tauern Health – Urlaub für Allergiker und Asthmatiker“, Mitglied der Steuerungsgruppe der „Alpinen Gesundheitsregion SalzburgerLand“, der Arbeitsgruppe „sustainable tourism“ der Alpenkonvention sowie der makroregionalen Strategie EUSALP im Bereich Gesundheitstourismus. Derzeit leitet er zwei EU-Projekte zu den Themenkomplexen „Immunologische und orthopädische Wirkung des Heilbadens und Wanderns auf Best Agers 65+“ sowie zu evidenzbasierten Zugängen zur Erschließung natürlicher Gesundheitsressourcen im Winter für die Zielgruppe der feinstaubgeplagten Stadtbewohner. Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) ist eine österreichische Privatuniversität in Salzburg mit einer Niederlassung in Nürnberg. Sie betreibt Lehre und Forschung im Bereich Humanmedizin und in weiteren Fächern der Gesundheitswissenschaften, insbesondere der Pflegewissenschaft und der Pharmazie. Benannt ist sie nach dem in Salzburg verstorbenen Arzt Paracelsus, der dort einige Jahre tätig war. Die klinische Ausbildung der angehenden Mediziner erfolgt in Salzburg an den Universitätskliniken Salzburg und in weiteren Lehrkrankenhäusern sowie in Nürnberg am Klinikum Nürnberg.

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austausch bei einem Imbiss.

Die Kooperationsveranstaltung findet um 19:30 Uhr im Heiligenfeld-Saal der Parkklinik Heiligenfeld Süd, Bismarckstraße 40-44, 97688 Bad Kissingen statt.

Die Teilnahme ist für alle Interessenten kostenfrei. Es ist keine Anmeldung erforderlich.