Archiv für den Autor: Anita Schmitt

Über Anita Schmitt

Anita Schmitt, Diplom Betriebswirtin (FH), Journalistin, Messe- und Eventmanagerin (IHK) Geschäftsführerin von ascordis, bewerbungsberatung-online, buchstabenhexe, Leiterin der Akademie Heiligenfeld, Dozentin an der Akademie für Unternehmensführung, IHK Würzburg-Schweinfurt und Handwerkskammer Unterfranken und im Prüfungsausschuss der HWK Unterfranken

Neubürgerstammtisch im Juli – Kurgärtnerei

Rosengarten Bad Kissingen - KurgärtnereiWir laden alle zugezogenen Bürger der Stadt Bad Kissingen zum Neubürgertreffen am Donnerstag, 18. Juli 2019 ein. Erfahren Sie mehr über die Kurgärtnerei. Treffpunkt ist an der Tourist-Information Arkadenbau. Beginn ist um 19:00 Uhr.

Holger Paff, Abteilungsleiter der Kurgärtnerei der Bayerischen Staatsbad Bad Kissingen GmbH wird uns mit auf einen kleinen Spaziergang durch die eindrucksvollen Park- und Gartenanlagen von Bad Kissingen nehmen. Holger Paff ist seit 1. April als Abteilungsleiter unter anderem für die Planung und Umsetzung der Bepflanzung der Grünanlagen und Dekorationen verantwortlich. Bei dem Spaziergang erfahren Sie Wissenswertes rund um die Gestaltung, die Botanik und das Aufgabengebiet der Abteilung Kurgärtnerei der Bayerischen Staatsbad Bad Kissingen GmbH.

Weitere Informationen zur Kurgärtnerei finden Sie hier: 

Das Treffen der Neubürger ist öffentlich, der Eintritt ist frei. Die Teilnahme ist unverbindlich, eine Anmeldung ist nicht notwendig

Was ist das Neubürgertreffen, der sogenannte Neubürgerstammtisch?

Ihr Weg hat Sie aus beruflichen oder privaten Gründen nach Bad Kissingen geführt und Sie sind „Neubürger“ der Stadt Bad Kissingen? Dann laden wir – das heißt Dr. Elisabeth Müller und ich Sie zum „Neubürger-Stammtisch“ ein. Wir beide sind selbst nicht in Bad Kissingen geboren und haben die Stadt lieben gelernt. Durch das Treffen möchten wir den Austausch zwischen „Alt und Jung“ und „alteingesessenen Hinzugezogenen“ und frisch Angekommenen fördern.

Das Treffen der Neubürger findet immer am dritten Donnerstag im Monat in unterschiedlichen Lokalitäten der Kernstadt und in den Stadtteilen statt. Zu dem Treffen werden immer interessante Persönlichkeiten eingeladen. Eine Auflistung der Orte und Referenten finden Sie unter Anita Schmitt.

Beim Neubürgerstammtisch handelt es sich um eine private ehrenamtliche Initiative von Dr. Elisabeth Müller und Anita Schmitt.

Ihre Dr. Elisabeth Müller und Anita Schmitt

Neubürgertreffen im Juni – Staatsbad Philharmonie Kissingen

Neubürgertreffen in der Wandelhalle Bad Kissingen Wir laden alle zugezogenen Bürger der Stadt Bad Kissingen zum Neubürgertreffen am Donnerstag, 20. Juni 2019 in die Wandelhalle ein. Beginn ist um 19:00 Uhr.

Burghard Toelke, Leiter der Staatsbad Philharmonie Kissingen wird sich, die Musiker und das Programm des Kurorchesters vorstellen. Weiterlesen

Neubürgertreffen – Besichtigung Abwasserbetriebe

Wir laden alle zugezogenen Bürger der Stadt Bad Kissingen zum Neubürgertreffen am Donnerstag, 16. Mai 2019 zu den Abwasserbetrieben in Bad Kissingen ein. Beginn ist um 19:00 Uhr.

Treffpunkt ist um 19:00 Uhr „Im Lindes 11“ in Bad Kissingen, direkt am Eingangstor der Kläranlage hinter dem Wertstoffhof. Alexander Pusch, Leiter der Abwasserbetriebe wird einen Einblick in seine Arbeit geben.

Die Stadt Bad Kissingen betreibt die öffentlichen Entwässerungseinrichtungen für Abwasser (Schmutzwasser) und Niederschlagswasser. Informationen und das Organigramm der Stadt Bad Kissingen zum Thema Abwasser: https://www.badkissingen.de/de/stadt/online-buergerservice/bw_/Abwasser/35584.Organigramm.html?detID=3319&catID=32337

Weiterlesen

Workshops zum Thema Achtsamkeit in Bad Kissingen

Grafik Achtsamkeit von Uta Galuska

Wir laden Sie zu zwei Workshops zum Thema Achtsamkeit ein.

Am Donnerstag, den 16.05.2019, vor Beginn des Kongresses Achtsamkeit und am Sonntag, den 19.05.2019, nach Ende des Kongresses bieten wir Ihnen zwei Workshops an:

 

 

Workshop: „Achtsamkeit und Mitgefühl“

Datum/Zeit
Termin: Donnerstag, 16.05.19 
Uhrzeit: 12:30 – 17:00

“Mitgefühl und Liebe sind von grundlegender Bedeutung für das weitere Überleben des Menschen“, so der Dalai Lama. In einer expandierenden Welt der Bedürfnisbefriedigung durch Konsum, des Egozentrismus, und einer Globalisierung und gleichzeitig menschlichen Entfremdung durch das Internet, in der das „Wachstum“ bereits an die natürlichen Grenzen unseres Planeten gestoßen ist, könnte diese innere Haltung für uns tatsächlich überlebenswichtig werden. Wie Sie diese zutiefst menschlichen Qualitäten neu entdecken können, erfahren Sie hier.

Referenten:

Cristina Pohribneac, Doctor medic Univ. Cluj-Napoca,  Fachärztin für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Chefärztin der Parkklinik Heiligenfeld, Traumatherapeutin, über 25 Jahre Erfahrung in Meditations-, Achtsamkeits- und Bewusstseinsarbeit, Dozentin und Ausbilderin. Sie hat das Erste Konzept in Europa für die stationäre Behandlung der hochsensiblen Menschen die psychosomatisch erkrankt sind in der Heiligenfeld Klinik eingeführt.

Jochen Auer, Diplom-Psychologe; Klinischer und Gesundheits Psychologe, Meditationslehrer sowie leitender Kreativtherapeut der Parkklinik Heiligenfeld. Am Universitätsklinikum Regensburg erforscht er Achtsamkeit, Mitgefühl und Faktoren der Selbstheilung. Darüber hinaus ist er als Referent, Supervisor, Ausbilder und Buchautor tätig.

Workshop „Achtsam aufstellen – Achtsamkeit aufstellen“

Datum/Zeit
Termin: Sonntag, 19.05.19
Uhrzeit: 14:00 – 18:30

Systemaufstellungen als Familien-, Organisations- oder Erkenntnisaufstellung sind inzwischen weltweit verbreitet. Achtsamkeit hat für die Qualität von Aufstellungen höchste Bedeutung und wird durch Absichtslosigkeit ergänzt. In diesem Workshop werden Sie in allen Rollen: Leitung, Stellvertreter und Protagonist in Kleingruppen Achtsamkeit unmittelbar erleben und erforschen. Darüber hinaus werden wir in Experimentalaufstellungen Erkenntnisse über das Phänomen Achtsamkeit gewinnen.

Referent:

Dr. Friedrich Ausländer, Studium Betriebswirtschaftslehre, Soziologie und Psychologie, 12 Jahre Vertriebs- und Führungstätigkeit in einem Finanzkonzern, 20 Jahre Hochschul-Dozent, seit über 30 Jahren Führungstrainer und Coach im Topmanagement. Seit 1995 Systemaufstellungen in der Wirtschaft und Leitung von Fortbildungen in Organisationsaufstellungen. Seit 2004 spirituell orientierte Führungsseminare in Zusammenarbeit mit Pater Anselm Grün. Bücher, Aufsätze, Vorträge, Keynotespeaker.

 
Preis:
 

Weiterlesen

Vortrag: Die Kunst des spielerischen Scheitern

Michael Stuhlmiller – Heiligenfelder Gespräch am 05.06.2019 – Die Kunst des spielerischen Scheiterns

Die Akademie Heiligenfeld lädt zum Vortrag „Die Kunst des spielerischen Scheiterns“ am Mittwoch, den 5. Juni 2019 um 19:30 Uhr in den Heiligenfeld Saal der Parkklinik Heiligenfeld, Bismarckstr. 40, 97688 Bad Kissingen ein. Referent ist Michael Stuhlmiller.

Vortragsbeschreibung:

In dem Wort „Change“ steckt auch die „Chance“. Vor allem Führungskräfte sind ständig mit inneren und äußeren Veränderungen konfrontiert. Ihre Aufgabe ist es einerseits für Stabilität zu sorgen und andererseits Veränderungen flexibel zu initiieren, selbst wenn die geplante Zielrichtung modifiziert werden muss. Wer krampfhaft am Status quo festhält, riskiert zu scheitern. Ein Clown sucht lustvoll den Punkt, an dem Probleme ihn zum Kippen bringen. Denn seine Kreativität entsteht in den Situationen die nicht klappen. Indem er aktiv „am Ball bleibt“ kann er jonglieren, sich inspirieren lassen und die neue Entwicklung aktiv lenken. Er weiß: Wenn eine Aufgabe zum Problem wird, wird es Zeit, nicht mehr nach Lösungen zu suchen, sondern die Perspektive zu wechseln.
In seinem Vortrag führt Stuhlmiller vor, wie mühsame Aufgaben und Probleme sich spielerisch in Inspirationen verwandeln. Ein unterhaltsamer und gleichzeitig lehrreicher Vortrag über die Kunst sich inspirieren zu lassen.

Referentenbeschreibung:

Michael Stuhlmiller leitet seit vielen Jahren die staatlich anerkannten Berufsfachschule für Clowns Komik und Comedy. In Vorträgen, Ausbildungen, Workshops und Trainings gibt er sein Wissen und seine Erfahrung weiter. Aus seinen Einsichten, Techniken und Übungen entwickelte er die Methode „Die fünf Räume des Lachens“. Diese Essenz seiner Arbeit hat nicht nur viele erfolgreiche Bühnenkomiker hervorgebracht, sondern bewegt auch Teams und Führungskräften zu neuen Möglichkeiten.

Mit Michael Stuhlmiller lernen Sie die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Als Gegenteiler stellt er die Dinge gerne auf den Kopf und setzt sie neu zusammen. Auf spielerische Weise zeigt er, das Rätsel hinter einem Konflikt zu erkennen und Sie als Meister der Improvisation hervorgehen. Damit macht er Sie fit für eine Welt, in der sich die Dinge permanent verändern. Sein verblüffendes Credo lautet: Wer führen will, muss kippen können.
Der Versuch sich selbst und andere immer wieder auf festgelegte Handlungsweisen einzuschwören, ignoriert die Tatsache, dass sich die Dinge permanent verändern und neue Umgangsweisen erfordern.

Weitere Informationen zu Michael Stuhlmiller:  https://www.michael-stuhlmiller.de

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zum persönlichen Kennenlernen bei einem Imbiss. Der Vortrag ist öffentlich und der Eintritt ist kostenfrei.

Neubürgerstammtisch im Kurtheater

Wir laden alle zugezogenen Bürger der Stadt Bad Kissingen zum Neubürgertreffen am Donnerstag, 18. April 2019 in das Kurtheater in Bad Kissingen ein. Beginn ist um 19:00 Uhr.

1904  erbaute Architekt Max Littmann das Königliche Theater im fränkischen Barockstil. Heute ist das Kurtheater nicht nur wegen der vielen hochkarätigen Gastspiele, sondern auch wegen seiner eleganten Ausstattung beliebt. Beim Treffen der Neubürger erhalten Sie eine umfassende Führung und können einen Blick hinter die Kulissen nehmen. Kurdirektorin Sylvie Thormann wird sich dabei vorstellen und steht für Fragen zur Verfügung.

Das Treffen der Neubürger ist öffentlich, der Eintritt ist frei. Die Teilnahme ist unverbindlich, eine Anmeldung ist nicht notwendig

Was ist das Neubürgertreffen, der sogenannte Neubürgerstammtisch?

Ihr Weg hat Sie aus beruflichen oder privaten Gründen nach Bad Kissingen geführt und Sie sind „Neubürger“ der Stadt Bad Kissingen? Dann laden wir – das heißt Dr. Elisabeth Müller und ich Sie zum „Neubürger-Stammtisch“ ein. Wir beide sind selbst nicht in Bad Kissingen geboren und haben die Stadt lieben gelernt. Durch das Treffen möchten wir den Austausch zwischen „Alt und Jung“ und „alteingesessenen Hinzugezogenen“ und frisch Angekommenen fördern.

Das Treffen der Neubürger findet immer am dritten Donnerstag im Monat in unterschiedlichen Lokalitäten der Kernstadt und in den Stadtteilen statt. Zu dem Treffen werden immer interessante Persönlichkeiten eingeladen. Eine Auflistung der Orte und Referenten finden Sie unter Anita Schmitt.